Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gemeindeentwicklungsplan

Aktive Einbindung der Bürgerschaft

Im Jahr 2011 hat sich die Gemeinde Hemmingen auf den Weg gemacht, unter aktiver Einbindung von Bürgerschaft und Gemeinderat einen Gemeindeentwicklungsplan "Hemmingen 2030" auf den Weg zu bringen. 

Bei diesem Prozeß war dem Gemeinderat und der Verwaltung besonders wichtig, den Planungsprozeß unter größtmöglicher Einbindung der Bürgerschaft durchzuführen, um Ihre Ideen und Anregungen in die zukünftigen Planungsüberlegungen der Gemeinde Hemmingen miteinbeziehen zu können.

Begleitet wird dieser Beteiligungsprozeß von Netzwerk für Planung und Kommunikation, Bürogemeinschaft Sippel.Buff

 

Haushaltsbefragung

Neben dem planerischen Blick von außen, der durch die Bürogemeinschaft Buff & Sippel vorgenommen wurde und die uns auch in diesem Prozeß begleiten, war insbesondere der Haushaltsfragebogen ein wichtiges Instrument, um von den Hemmingern rückgekoppelt zu bekommen, was im Ort bereits jetzt gut läuft oder was ausgebaut oder auf den Weg gebracht werden müsste. Zusammen mit dem Amtsblatt wurde der Haushaltsfragebogen an 3.503 Haushalte zugestellt. Die Rücklaufquote betrug ordentliche 28%.
Die Rückmeldungen aus den Fragebögen wurden ausgewertet und mündeten in einer Auftaktveranstaltung am 20. Juni 2012 in der Gemeinschaftshalle, bei der die Ergebnisse der Haushaltsbefragung vorgestellt wurden:

Informationen zur Haushaltsbefragung

Download der Folien Ergebnisse Haushaltsbefragung

Bürgerwerkstätten

Aus den verwaltungsinternen Besprechungen, der Klausursitzung des Gemeinderates und den Ergebnissen der Haushaltsbefragung ergaben sich drei Themenkomplexe, die jeweils in einer Bürgerwerkstätte weiter bearbeitet wurden:

Bürgerwerkstatt I
Im Ort - Siedlungsstruktur
Download Protokoll Bürgerwerkstatt I

Bürgerwerkstatt II
Wohlfühlen in Hemmingen
Download Protokoll Bürgerwerkstatt II

Bürgerwerkstatt III
Unterwegs in Hemmingen
Download Protokoll Bürgerwerkstatt III

 

 

Leitsätze und Handlungsfeld bezogene Zielsetzungen

Aus den Bürgerwerkstätten wurden vom Büro Buff & Sippel die wesentlichen Leitsätze und Zielsetzungen herausgearbeitet und diese vom Gemeinderat in einer weiteren Klausursitzung beraten.

In der Gemeinderatssitzung am 12.03.2013 hat der Gemeinderat die Leitsätze und Handlungsfeld bezogenen Zielsetzungen einstimmig beschlossen

Download Leitsätze und Handlungsfeld bezogene Zielsetzungen

Damit ist die Zielbestimmungsphase abgeschlossen.

Wie geht es weiter??

Der Gemeindeentwicklungsprozess ist allerdings noch nicht beendet. Neben den bereits beschlossenen Leitsätzen und Zielsetzungen werden auch konkrete Projekte- und Maßnahmen beraten.

Diese kristallisierten sich auch aus den Beratungen der Bürgerschaft, des Gemeinderates und der Verwaltung heraus.

Die konkreten Projekte- und Maßnahmen werden nun in einem Bürgerspiegel, einer Veranstaltung analog der Auftaktveranstaltung in der Gemeinschaftshalle, vorgestellt. Hier soll eine Rückkopplung zu den Handlungszielen und den Projekten geschehen. Außerdem sollen von den Teilnehmern Schlüsselprojekte definiert werden.

Der Bürgerspiegel wird dann wiederum planerisch aufgearbeitet und in einer weiteren Klausurtagung des Gemeinderates bearbeitet.

Eine Abschlussveranstaltung stellt dann auch das Ende der Konkretisierungsphase dar. Dort wird der gemeinsam erarbeitet Gemeindeentwicklungsplan "Hemmingen 2030" vorgestellt.

Mit einem Beschluss dieses Handlungsleitfaden durch den Gemeinderat wird der Gemeindeentwicklungplan zukünftig eine Leitplanke für die Kommunalpolitik und die damit verbundenen Aufgaben in Hemmingen sein.