Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Abwasser-Zweckverband Talhausen

Gruppenklärwerk Talhausen

Die Gemeinde Hemmingen ist Mitglied im Zweckverband Gruppenklärwerk Talhausen. Der Zweckverband ist auch mit einer eigenen Homepage unter weiteren Informationen unter www.zweckverband-talhausen.de erreichbar.

Neuer Hochwasserschutz im Klärwerk Talhausen

Ein Teil des neuen Damms Bild: Erich Penka

Nachdem am 04.07.2010 das Klärwerk Talhausen (Gebäude und Gelände) nach einem verheerenden Starkregen vom Hochwasser zu großen Teilen regelrecht überflutet wurde und das Hochwasser einen Schaden von rund 500.000 Euro auf der Anlage hinterlassen hatte wurde nun der Hochwasserschutz verbessert.

Durch Lage des Klärwerks am Ende des Tales des Weilers Talhausen konnten die Wassermassen, die das Unwetter am 04.07.2010 mitbrachte, nicht richtig abfließen und haben sich deshalb in das Klärwerk zurückgestaut. Erhebliche Schäden an der Biologie der Anlage aber auch an der sensiblen Gebäudetechnik bis hin zu Schäden an den Gebäuden und Anlageteilen hatte das Hochwasser nach sich gezogen.

Da aufgrund des Klimawandels auch in Zukunft mit Starkregen zu rechnen ist, hat die Verbandsversammlung vorausschauend im Jahr 2011 grundsätzlich beschlossen, die Kläranlage vor zukünftigen Hochwässern zu schützen und hat mit der wasserrechtliche Planung die Firma SAG-Ingenieure aus Ulm beauftragt. Die Maßnahme wurde vom Landratsamt Ludwigsburg am 30.03.2012 genehmigt. Klärwerk fortan nun besser gegen die Naturgewalten geschützt In einem ersten Schritt wurden das Zulaufbauwerk und das Auslaufbauwerk mit neuer Maschinen- und Elektrotechnik ausgestattet.

Die Kosten mit Rohbau, Honorar und sonstigen belliefen sich hier auf ca. 100.000 €. Diese Maßnahme dient dazu, dass Klärwerk vor Hochwasser und eindringendes Glemswasser abzuschotten.

Vorrichtung für die Dammbalken (Betonmauer vor dem Klärwerk)
Bild: Erich Penka
Vorrichtung für die Dammbalken (Betonmauer vor dem Klärwerk) Bild: Erich Penka

In einem zweiten Schritt wurde die eigentliche Hochwasserschutzmaßnahme mit Dammbauten, Dammbalkenvorrichtung und der Ausführung einer Flutmulde durchgeführt. Daneben wurde noch eine neue Zaunanlage gebaut. Die Kosten belaufen sich hier auf insgsesamt. 240.000 €. Die Gesamtmaßnahme kostete den Verband rund. 385.000 Euro und ist im Dezember 2013 in Betrieb gegangen. Somit ist die Kläranlage Talhausen nun gegen Hochwasser aus Sicht der Planer sehr gut geschützt. Bleibt aber zu hoffen, dass ein solch verheerendes Unwetter wie 2010 nicht mehr passiert.