Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Hundesteuer

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandssteuer. Sie kann von der Gemeinde nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben werden.

Grundlage für die Erhebung der Hundesteuer ist die Hundesteuersatzung der Gemeinde Hemmingen.

Wie melde ich meinen Hund / meine Hunde an bzw. ab?

Wenn Sei einen Hund halten, müssen Sie ihn mit Beginn der Hundehaltung anmelden und Hundesteuer bezahlen.

Die Anmeldung bzw. Abmeldung kann schriftlich oder persönlich bei den zuständigen Mitarbeitern erfolgen.

Die Anmeldung eines Hundes muss innerhalb von 14 Tagen nach Eintritt der Veränderung schriftlich oder persönlich angezeigt werden.

Bei Abmeldung wegen Wegzug des Hundesbesitzers oder Abgabe des Hundes ist die Hundesteuermarke zurückzugeben.

Bei Abmeldung wegen Tod des Hundes ist ein Nachweis des Tierarztes vorzulegen und die Hundsteuermarke zurückzugeben.

Welche Formulare benötige ich?

Steuersätze der Gemeinde Hemmingen

Die Hundesteuer beträgt derzeit jährlich:

  • für den ersten Hund: 84,00 €
  • für den zweiten und jeden weiteren: 168,00 €
  • für den ersten Kampfhund/gefährlichen Hund: 420,00 €
  • für den zweiten und jeden weiteren Kampfhund/gefährlichen Hund: 840,00 €

Verlust der Hundesteuermarke

Bei Verlust der Steuermarke wird Ihnen gegen eine Gebühr von 4,50 € eine Ersatzmarke ausgehändigt. Die Ersatzmakre ist telefonisch oder persönlich bei den Zuständigen Mitarbeiterinnen zu beantragen.

Ansprechpartner

Auskünfte erteilt:

Frau Bihler
Telefon: 07150/9203-31
E-Mail: a.bihler@hemmingen.de

 

Weitere Informationen zur Hundehaltung in Hemmingen erhalten Sie hier.