Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Hirschstr. 3

Gasthaus Zum Hirsch

1874 von Friedrich Mannal erbaut.
Robert Mannal war Wirt und Metzger bis 1902

1904 Marie und Hermann Schmid erwerben das Anwesen.

1905 Emma und Emil Rapp erwerben das Anwesen.
1919 Eugen Kurz erwirbt das Anwesen. Die Familie führt die Gastwirtschaft im Nebenerwerb.

Das Anwesen bestand ursprünglich aus Wohnhaus, Hofraum, Scheuer mit Schlachteinrichtungen, Schweinestall, Abtritt, Küche und Schuppen. Ab 1919 verfügte der Hirsch über zwei Wirtschafts- und zwei Fremdenzimmer, sowie einen Wirtschaftgarten nebst Kegelbahn. Das Wirtshaus wurde im Nebenerwerb betrieben und war nur am Wochenende geöffnet. Der Hirsch war eine Schankwirtschaft. Es gab Vesper und kleine warme Speisen. Traditionell wurde im Hirsch an der Kirbe Hammelbraten serviert.