Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Blohnstr. 13-17

Gestelzte Einhäuser

Die meisten Häuser in der Blohnstrasse sind einstöckig und stehen mit der Traufe zur Straße. Bereits 1841 hatte der Gemeinderat für alle Nebenstraßen des Ortes diese Bauweise bestimmt. Fast alle Bauernhäuser in der Blohnstraße zählen zum sogenannten „ gestelzten Einhaus“ und bieten Wohnung und Scheuer unter einem Dach. Bei diesem Haustyp ist der Wohnteil ganz oder hauptsächlich im ersten Stock untergebracht, also gestelzt. Der Stall und die Scheune mit Tenne und Barn sind der Wirtschaftsteil, der vom Wohnteil getrennt ist. Der Stall liegt unter der Wohnung, deren Fußböden durch die Körperwärme der Tiere fußwarm bleiben. Die Scheune wird durch eine senkrecht bis zum Dachfirst laufende Brandwand von Wohnteil und Stall getrennt, damit ein Übergreifen eines Brandes auf die andere Haushälfte gehemmt wird. Das bäuerliche Einhaus findet man in der Regel nur in den engbesiedelten Gemeinden der Realteilungsgebiete. So gut wie alle Gebäude wurden in den vergangenen Jahren baulich verändert.