Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Station B

Kaiserstein

Denkmal zur Erinnerung an den Besuch von Kaiser Wilhelm I. und seinem Gefolge, die am 22.09.1885 von hier aus das Kaisermanöver beobachtet hatten. Nach dem Tod des Kaisers im März 1888 fasste man den Entschluss, an dieser Stelle ein einfaches Steindenkmal zu errichten. Das Denkmal wurde von Freiherr Axel von Varnbüler entworfen; auch die entsprechenden Sandsteinblöcke wurden von ihm ausgewählt. Am 10.06.1889 wurde das Denkmal feierlich eingeweiht. Auf der Spitze der Steinpyramide befand sich ursprünglich ein metallener Adler und an der Vorderseite des Denkmals ein Bild des Kaisers. Heute ist nur noch die Pyramide und die Inschrift ,,Hier hielt Kaiser Wilhelm I. Heerschau am 22. Sept. 1885“ vorhanden. Das Denkmal ist von einer Grünanlage mit Spielplatz umgeben. Während des Zweiten Weltkriegs befand sich im Bereich des Kaisersteins eine Flakstellung.