Aktuelles aus dem Rathaus: Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Aktuelles aus dem Rathaus

Hauptbereich

Die Trockenheit prägt das Waldbild

Artikel vom 28.11.2019

In den vergangenen Wochen hat sich das Landschaftsbild am „Spitzen“ im Gemeindewald doch sehr stark verändert. Etwa 70 alte Buchen wurden eingeschlagen, am Waldweg liegen die Stämme, daneben abgebrochene Baumkronen.

Weshalb war dieser Einschlag notwendig ?

Er ist die Folge der extremen Trockenheit des Sommers 2018, die – wie bereits mehrfach in der Tagespresse erwähnt – stellenweise zum flächigen Absterben der Buchen geführt hat. Leider stellt hier das Strohgäu um Hemmingen die mit Abstand am stärksten betroffene Region im Großraum Stuttgart dar. Und dies, obwohl sich die Buche als Hauptbaumart hier bislang sehr wohl gefühlt hat. Für uns Forstleute sind dies erste offensichtlich erkennbare Folgen des Klimawandels.

Bäume mit Trockenschäden und Absterbeerscheinungen stellen für die Verkehrsteilnehmer an öffentlichen Straßen bzw. für Waldbesucher bereits jetzt ein gewisses Risiko dar. Trockenäste stellen auch für die Forstwirte eine kaum kalkulierbare Gefahr bei der Baumfällung dar, hier muss unbedingt auf das Keilen verzichtet werden, um jede Erschütterung zu vermeiden. Diese Problematik würde sich ohne konsequentes Handeln in den nächsten Jahren noch deutlich verschärfen.

In diesem Winter wird im Gemeindewald etwa die doppelte Mengen eines normalen Jahres an Holz eingeschlagen – dabei handelt es sich ausschließlich um geschädigte Bäume !

Wie geht es weiter ?

Der Holzeinschlag im Zeilwald kann in der laufenden Woche abgeschlossen werden. Das Stammholz wird vom Forstamt noch vor Weihnachten verkauft, das Brennholz und die Flächenlose bei der Versteigerung am Samstag, den 18.1.2020 (Beginn 9 Uhr an der Waldhütte).

Nach Räumung der Flächenlose werden zur Ergänzung der Naturverjüngung bereits im April einige neue – und klimastabile – Bäume gepflanzt.

Auch im „Heimerdingerwald“ sind starke Trockenschäden aufgetreten, die in den kommenden Wochen aus Verkehrssicherungsgründen entfernt werden müssen.

Hierzu wird die Straße Richtung Heimerdingen ab dem 2.12. bis etwa 11.12. gesperrt, die Umleitung erfolgt über den Kreisverkehr Richtung Eberdingen.

Wir bitten um Verständnis.

Das Forstrevier Heimerdingen erreichen Sie unter Steffen.Frank(@)Landkreis-Ludwigbsurg.de oder 07152 / 52488.

Infobereiche

Schnellauswahl