Bildungsregion Lkr. Ludwigsburg: Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Briefwahlantrag

Bildungsregion Lkr. Ludwigsburg

Hauptbereich

Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg

Seit 1.1.2011 nimmt der Landkreis Ludwigsburg am Impulsprogramm „Bildungsregionen“ des Landes Baden-Württemberg durch die Einrichtung der Bildungsregion teil. Sie verfolgt das Ziel, allen Kindern und Jugendlichen die bestmöglichen Bildungschancen zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, dass alle für die Bildung wichtigen Personen und Institutionen eng miteinander zusammenarbeiten, um ihre Angebote aufeinander abzustimmen und durch den Austausch voneinander zu lernen.

Ziele der Bildungsregion

Ziel der Bildungsregion ist es, die Lern- und Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen im Landkreis Ludwigsburg zu sichern und zu verbessern.

Die Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg...

  • vernetzt Akteure im Bildungsbereich

  • unterstützt die Arbeit von Bildungsinstitutionen

  • initiiert Bildungsprojekte, macht erfolgreiche bekannt und wirkt an deren Verbreitung mit

  • gestaltet Übergänge und die Entwicklung eines abgestimmten Bildungssystems von früher Bildung bis ins Berufsleben

Die "Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg" besteht seit zehn Jahren

Landrat Allgaier: Idee, dass sich Bildung vor allem gemeinsam erfolgreich gestalten lässt, hat mich von Anfang an überzeugt

LUDWIGSGBURG. Auf ihr zehnjähriges Bestehen kann jetzt die Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg zurückblicken. "Mich hat schon als Kreisrat die Idee, dass sich Bildung vor allem gemeinsam erfolgreich gestalten lässt, von Anfang an überzeugt. Es freut mich sehr, dass wir unsere Bildungsregion nun schon zehn Jahre haben. Sie leistet mit ihren zahlreichen Projekten einen wichtigen Beitrag, dass junge Menschen bei uns im Landkreis sehr gute Bildungschancen haben. Mein Dank gilt deshalb allen Beteiligten, den Vertretern in den Gremien, den Bildungseinrichtungen, den Ehrenamtlichen, den Förderern und allen weiteren Kooperationspartnern, die dies durch ihre gute Zusammenarbeit erst ermöglicht haben", sagt Landrat Dietmar Allgaier.

Im Januar 2011 gingen alle Beteiligten mit viel positiver Energie gleich an die Arbeit: Die Steuergruppe und die Arbeitsgruppen sowie das Bildungsbüro der Bildungsregion nahmen ihre Arbeit auf. "Die beiden Themen ,Übergang Kita - Schule' und ,Schule - Beruf' wurden als Schwerpunkte gewählt, da für Kinder und Jugendliche gelingende Bildungsübergänge wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bildungsbiografie sind", berichtet Markus Schmitt, der Leiter des Bildungsbüros.

Die Akteure des Bildungsregion-Netzwerks treffen sich regelmäßig und tauschen sich aus. Dabei erkennen und bestimmen sie gemeinsam Bedarfe, bündeln ihr Wissen und Know-how und arbeiten bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten zusammen. Aktuell werden zehn Projekte umgesetzt. "Ziel der Bildungsregion ist es, dass die Angebote möglichst vielen Städten und Gemeinden zu Gute kommen und sie die jungen Menschen direkt erreichen", sagt Schmitt.

Neben einem gut funktionierenden Netzwerk ist der engagierte Einsatz von fast 200 Ehrenamtlichen zentral für die erfolgreiche Arbeit der Bildungsregion. So dolmetschen 40 Interkulturelle Sprach- und Kulturvermittler, die zumeist ausländische Wurzeln haben, in aktuell 24 Sprachen Gespräche für Kitas, Schulen und das Jugendamt. Bei dem Projekt "Sprachförderpaten an Grundschulen", das gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt umgesetzt wird, unterstützen rund 100 Ehrenamtliche die Lehrkräfte beim Unterrichten der deutschen Sprache.

"Während der Corona-Pandemie leistet der Einsatz der Sprachförderpaten auch einen wesentlichen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit für die Kinder, die die deutsche Sprache noch nicht umfassend beherrschen und außerhalb der Schule nur selten üben können", berichtet Dorothea Moll, die Leiterin der "Projektstelle Sprachförderung Grundschule".

Das Thema Sprachförderung liegt auch der Kreissparkassen-Stiftung sehr am Herzen. Sie fördert bereits viele Jahre die Sprachförderung an Grundschulen und Kitas im Landkreis. Insgesamt hat die Bildungsregion in den zehn  Jahren ihres Bestehens bereits weit über eine Million Euro an Drittmitteln akquiriert.

Ein digitales Angebot, mit dem Schülerinnen und Schüler auch gut während der Corona-Krise erreicht werden können, ist die benutzerfreundliche Internetplattform www.wegweiser-beruf.de. "Dort können sich Jugendliche schnell einen Überblick über die 200 Angebote und die Veranstaltungen im Landkreis rund um die Themen Schulabschluss, Berufswahl und Berufseinstieg verschaffen. Auch Lehrkräfte, Berater und Eltern nutzen sie, um Jugendliche umfassend beraten zu können", berichtet Beate Jacobsen, die die Plattform aufgebaut hat und betreut.

Seit 2017 gibt es einen neuen großen Schwerpunkt bei der Bildungsregion: das Landesprogramm "Modellvorhaben Neugestaltung Übergang Schule - Beruf in Baden-Württemberg". Zentrales Element ist der praxisorientierte Bildungsgang "Ausbildungsvorbereitung dual" (AVdual) an Beruflichen Schulen. AVdual-Begleiterinnen (Jobcoaches) unterstützen und begleiten Jugendliche intensiv bei den Themen Bewerbung, Praktika und Ausbildungsplatz. 2017 / 2018 startete die erste AVdual-Klasse an der Robert-Franck-Schule, inzwischen gibt es neun AVdual-Klassen an vier Beruflichen Schulen im Landkreis. Die Carl-Schaefer-Schule wird im September folgen.

"AVdual ist eine echte Chance für Jugendliche, die eine schwierige Schullaufbahn hinter sich haben, trotzdem einen Schulabschluss zu erreichen und einen Ausbildungsplatz zu finden", sagt Andrea Horlacher, AVdual-Teamleiterin im Bildungsbüro, die sich über die großzügige AVdual-Förderung des Wirtschaftsministeriums und des Europäischen Sozialfonds (ESF) freut.

Weitere Informationen zur Bildungsregion finden Interessierte  im Internet unter:

www.bildungsregion-landkreis-ludwigsburg.de

www.firmensommer.de

www.wegweiser-beruf.de

 

Mitglieder der Steuergruppe der Bildungsregion sind:

.              Agentur für Arbeit Ludwigsburg

.              Beruflichen Schulen

.              Evangelische Kirche

.              IHK Region Stuttgart, Bezirkskammer Ludwigsburg

.              Katholische Kirche

.              Kommunen

.              Kreishandwerkerschaft

.              Kreistagsfraktionen

.              Kreisverwaltung

.              Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

.              Regierungspräsidium Stuttgart

.              Staatliches Schulamt Ludwigsburg

.              Liga der freien Wohlfahrtsverbände Ludwigsburg

Infobereiche

Schnellauswahl